Dinkelbrot mit Spinatspirale, die 2.

So ihr Lieben, ich schreib diesen Post heute zum zweiten Mal, nicht etwa weil ich das Brot noch mal backen musste, weils beim ersten Mal nicht geschmeckt hat. Nein, das Brot war super lecker und ist wirklich empfehlenswert! Also ich sitz hier und schreibe das ganze noch mal, weil die Technik es nicht gut gemeint hat mit mir.
Die letzte Woche war es ja etwas ruhiger hier, das lag daran, dass ich im Urlaub war und schon ein paar Artikel für euch vorbereitet hatte, die hätte ich dann nur noch veröffentlichen müssen. Also saß ich dann im schönen, schneebedeckten Tirol, wollt euch dieses leckere Brot zeigen, und ... es war weg. Also nicht das Brot, sondern der Post dazu. Da ich aber kein Rezept dabei hatte, konnte ich ihn auch nicht gleich neu schreiben, sondern musste warten, bis ich wieder zuhause bin. Aber jetzt erzähl ich euch noch was zum Brot ;)
Das ist nämlich mit Frischkäse und Lachs richtig lecker und auch für eine Dinnerparty ein super Hingucker! Durch die Spirale aus Spinat sieht es besonders hübsch aus! Sicherlich kann man den Spinat auch ersetzen, durch Kräuter zum Beispiel, oder Rucola? Das stell ich mir auch gut vor.
Damit ihr das Brot auch selber ausprobieren könnt, ob mit Spinat oder sonstiger Füllung, hab ich hier natürlich auch das Rezept für euch:

für ein Brot
165ml lauwarme Milch
20g Hefe
350g Dinkelvollkornmehl
1/2 Tl Salz
4 El Olivenöl

30g Parmesan
40g frischer Blattspinat
3 El Olivenöl
Salz & Pfeffer
wer mag, etwas abgeriebene Zitronenschale, schmeckt schön frisch

Die Hefe wird in der lauwarmen Milch aufgelöst. Das Mehl mit dem Salz mischen und das Öl und die Milch mit der Hefe dazu geben. Am besten verrührt ihr alles gut in einer Küchenmaschine oder mit den Knethaken vom Handrührgerät, bis ein zusammenhängender Teig entsteht. Der wird dann noch mal kurz mit den Händen zu einer Kugel geformt und zugedeckt an einem warmen Ort für 1 Stunde gehen gelassen. In der Zwischenzeit gebt ihr alle Zutaten für die Füllung in einen Mixer und macht alles klein. Der Teig wird nach dem Gehenlassen rechteckig ausgerollt, zwischen 0,5 und 1cm und dann mit der Füllung bestrichen. Am Rand lasst ihr ca. 1cm unbestrichen. Dann den Teig an der kurzen Seite aufrollen und auf ein Blech legen, am Besten mit der offenen Stelle nach unten. Dann noch mal gehen lassen für eine halbe Stunde. Dann wird das Brot für 30min bei 200°C gebacken.

Genießt es!
Liebste Grüße, Coco

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...