Klassischer Gugelhupf im Mini-Format

Gerade hab ich festgestellt, dass wir euch in letzter Zeit ganz schön mit süßem Gebackenen versorgt haben. Und heute – Überraschung! – gibts auch wieder was Süßes! Heute mal in klassischer Form. Nämlich der gute alte Marmorkuchen in Gugelhupf-Form. Und zwar in Mini Gugelhupf-Form. Praktisch, oder? So trocknet der Kuchen nicht so schnell aus, vor allem, wenn man ihn mit Schokolade überzieht, sondern bleibt schön saftig und lecker!
Habt ihr eine spezielle Art euren Gugelhupf zu essen? Komische Frage? Also bei uns zu Hause nicht... denn manche Familienmitglieder ziehen es hier vor, den Gugelhupf "zu trinken". Ich erklär euch mal wie das geht: Man nehme ein großes Glas mit kalter Milch und rühre etwas Kakao ein. Der Gugelhupf wird daraufhin in das Glas gebröckelt und mit einem Löffel gut unter die Milch gerührt. Jetzt kann man wahlweise trinken oder löffeln. 

Auf den Bildern ist euch bestimmt die zweite Sorte Gugel schon aufgefallen, das sind Orangengugel. Das Rezept gibts auch bald für euch! 

Zutaten für 6 Mini-Marmor-Gugl

225g weiche Butter
200g Zucker
4 Eier
225g Mehl
5g Backpulver
Saft einer halben Zitrone
1/2 El Vanillepaste
4 El Kakao
2 El Milch
100g Schokolade nach Wahl

Die Butter wird mit dem Zucker schaumig gerührt und die Eier einzeln untergerührt. Am besten geht das mit dem Handmixer oder der Küchenmaschine. Dazu kommt dann der Zitronensaft und die Vanillepaste. Das Mehl mit dem Backpulver vermischen und zum Teig geben. Jetzt teilt ihr den Teig in zwei Hälften und zu der einen Hälfte gebt ihr den Kakao und die Milch und rührt das gut unter. Wenn ihr Förmchen aus Silikon habt, müsst ihr diese eigentlich vor dem Backen nicht einfetten, wenn ihr denen nicht traut, könnt ihr das natürlich trotzdem tun ;) Geht gut mit Backtrennspray. 
Jetzt füllt ihr erst den einen Teig zu Hälfte ein und dann den anderen, macht die Förmchen besser nicht zu voll, sonst wölbt sich der Teig zu sehr nach oben. Jetzt kommen die Gugelhupfe (komisches Wort) in den Ofen für 18 Minuten bei 180°C. Bevor ihr sie aus dem Ofen nehmt, macht ihr am besten eine Stäbchenprobe, um zu sehen, ob der Teig durch ist. 
Dann die Küchlein abkühlen lassen und aus der Form nehmen. Dann wird die Schokolade geschmolzen, entweder über dem Wasserbad oder bei niedriger Wattzahl in der Mikrowelle. Dann gebt ihr jeweils 1-2 Esslöffel der Schokolade in die Gugelhupf-Förmchen und legt die Küchlein wieder hinein. Die Schokolade verteilt sich durch etwas Druck rund um den Gugelhupf. Jetzt die Schokolade noch hart werden lassen und Fertig! 

Lasst es euch schmecken. Ich bin übrigens schon dabei die nächste Süßigkeit für euch vorzubereiten, aber dieses Mal passt sie garantiert in die Kategorie "FEEL GOOD FOOD". Versprochen! 

Liebste Grüße, Coco 

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...