[BookClubFriday] What Katie ate

Am Anfang des Jahres haben wir euch ja schon unsere neue Kategorie "Feel Good Food" vorgestellt. Und jetzt haben wir noch eine neue Rubrik für euch! Unseren Book Club Friday!  Hier möchten wir euch in Zukunft einige Koch- und Backbücher vorstellen und natürlich auch ein paar Rezepte daraus. Um ehrlich zu sein, haben wir den Book Club Friday eigentlich nur eingeführt, um unsere Back- und Kochbuchsucht zu rechtfertigen ;D. Zumindest in meinem Bücherschrank findet sich mittlerweile eigentlich kein freies Plätzchen mehr für neue Bücher... deswegen wird jetzt schon oben drauf gestapelt ;) Aber natürlich wollen wir euch diese Bücher nicht vorenthalten und einige mit euch teilen!

Das Buch, das ich heute für euch ausgesucht habe, ist im Moment eines meiner liebsten! Ich kann schon mal vorweg nehmen, dass ich wirklich begeistert bin davon! Das Buch, um das es sich handelt ist "What Katie ate" von Katie Quinn Davies. Der ein oder andere kennt vielleicht ihren Blog mit den tollen Fotos und leckeren Rezepten.

Auf der Rückseite stellt sich uns das Buch wie folgt vor: "Was isst eigentlich Katie? Das lang ersehnte Kochbuch der großartigen Food-Fotografin und leidenschaftlichen Hobbyköchin Katie Quinn Davies zeigt es in über 100 genialen Gerichten! Klassiker aus ihrem weltweit beliebten Blog gehören genauso dazu wie jede Menge neue leckere Rezepte. Mit Katie's unverwechselbaren Fotos und ihrer lockeren Art zu erzählen ist dieses Buch ein Fest für Auge,  und Gaumen." (Klappentext "What Katie ate")



Aufbau & Gestaltung

Am Anfang des Buches findet man ein paar Worte von Katie über ihren Werdegang und ein paar Seiten mit Tipps und Tricks. Die Rezepte werden in die drei Hauptmahlzeiten unterteilt, obwohl man Mittagessen und Abendessen bei einigen Rezepten problemlos austauschen könnte. Des Weiteren gibt es die Kapitel Salate, Canapés und Drinks, Beilagen und Soßen, sowie Desserts wobei hier auch einige Kuchen, etc. für das nachmittägliche Kaffeetrinken dabei sind. 
Katie hat einen ganz eigenen Stil, der sich durch das gesamte Buch zieht. Man merkt hier eindeutig, dass sie Grafikdesignerin ist. Die Bilder sind in einer schlichten Einfachheit gehalten, die aber deutlich Lust auf mehr machen! Nichts sieht künstlich gestylt aus, sondern als ob es gerade so aus der Küche kommt und bereit zum essen ist. 


Rezepte

Einige der Rezepte habe ich bereits nachgekocht und bin bis jetzt wirklich begeistert! Unter anderem den Chorizo-Kartoffelsalat mit Rucola und Manchego, dessen Rezept ihr weiter unten findet. Die Himbeer Friands, die auf dem Cover zu sehen sind, sind einfach der absolute Hammer, süß und sauer und auf der Oberfläche wunderbar karamellig! Genial! Auch das Brathähnchen mit Zitronen-Sahne-Soße fand ich wirklich gut. 
Katie Quinn Davies hat in diesem Buch wunderbare Aromen miteinander kombiniert. Es gibt kaum Rezepte, deren Zutaten man nicht im Supermarkt bekommt. Die Rezepte gehen von bodenständig, zum Beispiel der Shepherds Pie, bis hin zu etwas ausgefallenen Gerichten, wie dem Sashimi von der Gelbschwanzmakrele. Dazwischen findet man viel Fleisch, Pasta und vieles mehr. 
Für die Rezepte muss man kein gelernter Koch sein, auch Kochanfänger haben sicher Spaß an diesem vielseitigen Buch. 


Fazit

Falls ihr es bis jetzt noch nicht gemerkt habt, dann hier schwarz auf weiß: Ich bin absolut begeistert von diesem Buch! Es ist so vielfältig und durch die neuen Kombinationen von bekannten Zutaten wird's auch nicht langweilig. Die Rezepte lassen an einigen Stellen auch Raum für eigene Interpretationen und Abwandlungen. "What Katie ate" passt zu vielen Gelegenheiten, für das einfache Abendessen nach einem anstrengenden Tag, für das etwas üppiger ausfallende Sonntagsessen, oder auch das Essen für die nächste Geburtstagsparty. Wenn ihr auf der Suche nach einem Buch seid, das Rezepte querbeet enthält, solltet ihr mit diesem gut beraten sein! HIER könnt ihr auf der Seite vom Umschau-Verlag einen Blick ins Buch werfen. 


"What Katie ate" von Katie Quinn Davies | erschienen im Umschau-Verlag | 304 Seiten | Hardcover, 21,5 x 28 cm | ISBN: 978-3-86528-683-3 | Preis 24,95€

Jetzt möchte ich euch noch ein Rezept aus dem Buch vorstellen:


Chorizo Kartoffelsalat mit Rucola und spanischen Manchego-Käse

für 3 Personen als Hauptmahlzeit oder 4-6 als Beilage

Zutaten
500g festkochende Kartoffeln
1 Tl Salz
250g Chorizo, in Scheiben geschnitten und dann geviertelt, evtl. sogar noch kleiner
75g getrocknete Tomaten in Öl, abgetropft und klein geschnitten
1 Zitrone, Schale und Saft
1 rote Zwiebel, dünn und klein geschnitten
1 durchgedrückte Knoblauchzehe
2 El Olivenöl + etwas zum anbraten
1-2 große Handvoll Rucola
150g Manchego, gehobelt 
Salz und Pfeffer

Die Kartoffeln werden ca. 20 min gerade so gar gekocht. Diese müssen abkühlen, dann kann man sie schälen und in Scheiben in eine Schüssel schneiden. Die Chorizo wird in etwas Öl knusprig angebraten und dann mit der Zitronenschale, den kleingeschnittenen Tomaten und der Zwiebel in die Schüssel zu den Kartoffeln gegeben. 
Für das Dressing 2 El Olivenöl mit dem Saft einer halben Zitrone cremig rühren, den Knoblauch dazu geben und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Zum Schluss den Rucola vorsichtig untermischen, das Dressing darüber geben und mit dem Käse garnieren. 

Liebste Grüße, Coco


Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...