"Lachstorte" aus Fladenbrot mit Meerrettichcreme und Räucherlachs

Hallo und einen fröhlichen Freitag den 13.! Ich weiß nicht, wie es euch geht, aber für mich ist dieser Tag schon immer eher ein Glückstag gewesen, und die 13 ist sowieso meine Lieblingszahl. Wie auch immer, im Grunde ist es ein Tag wie jeder andere. Aberglaube war noch nie so mein Ding ;-)

Das Rezept, das ist heute für euch habe, ist mal was ganz anderes. Eine herzhafte Torte, hääh? Nein, keine Angst, ich bin nicht auf den Kopf gefallen. Das ist im Grunde keine Torte, sondern ein gefülltes Fladenbrot. Es sieht aber so aus wie eine Torte und ist deshalb ein richtig schöner Hingucker auf Buffets etc., mit dem ihr garantiert eure Gäste überrascht und neugierig macht. Glaubt mir, ich mache die Lachstorte schon seit Jahren für Feierlichkeiten jeder Art und sie ist immer ein Renner.


Diese spezielle Torte hier habe ich letztes Wochenende für eine Silberhochzeit gemacht, daher gibt es leider keine Fotos davon, wie sie angeschnitten aussieht. Aber ich hoffe, wenn ihr euch das Rezept durchlest, könnt ihr es euch vorstellen.

Noch ein Tipp vorab: es empfiehlt sich, das Fladenbrot schon einen Tag vorher zu füllen und dann kühl zu stellen bis zum Tag des Verzehrs. Dann kann es schön durchziehen und muss nur noch dekoriert werden. So habt ihr am Tag der Feier mehr Zeit für andere Dinge - sehr praktisch :-)

Zutaten:

  • 1 großes, rundes Fladenbrot
  • 400 g Frischkäse natur
  • 1 kleine Zwiebel
  • 125 g Schlagsahne
  • 200 g Meerrettich-Frischkäse
  • 300 g Räucherlachs
  • 5 Eier
  • Salz, Pfeffer, Paprikapulver
  • frischer Dill zum Verzieren
  • ggf. Borretschblüten zum Verzieren


Und so geht's:


Für die Füllung des Fladenbrotes (am Vortag):

Den Backofen auf 175°C vorheizen. Das Fladenbrot waagerecht halbieren und beide Hälften mit der Schnittfläche nach oben 3 bis 5 Minuten knusprig backen (dieser Schritt ist optional, es funktioniert auch ohne das Aufbacken).
Den Frischkäse (natur) mit dem Schneebesen cremig rühren. Die Zwiebel schälen und fein würfeln, zusammen mit der Schlagsahne unter den Frischkäse rühren. Mit Salz, Pfeffer und Paprikapulver würzen. Den Meerrettich-Frischkäse unterrühren und ggf. nochmal abschmecken.
Die Schnittflächen der Fladenbrothälften mit der Frischkäsemischung bestreichen, mit dem Räucherlachs belegen (dabei 1-2 Streifen für die Deko beseite legen) und das Fladenbrot wieder zusammensetzen. Zum Schluss die Torte komplett mit der Creme einstreichen.

Für die Deko (am Tag des Verzehrs): 

Die Eier hart kochen, schälen und in Scheiben schneiden. Die Lachstorte mit den Eiern, übrigem Räucherlachs, frischem Dill und, wenn vorhanden, Borretschblüten verzieren. Natürlich könnt ihr auch andere essbare Deko eurer Wahl verwenden, da sind eurer Fantasie keine Grenzen gesetzt :-) Ich habe den übrigen Lachs in dünne Streifen geschnitten und zu kleinen Röschen aufgerollt. Et Voilá!


So ihr Lieben, damit möchte ich mich für heute auch schon verabschieden. Ich wünsche euch noch einen angenehmen Freitag den 13. und ein schönes Wochenende!

Eure Isy 


Kommentare:

  1. mhmmm was für eine tolle idee!! das sieht köstlich aus <3
    liebe grüße
    laura&nora

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...