Thai-Curry mit Hühnchen

Hello again, blogpeople! Wie geht's euch so? Sind alle noch da? Ja, wir wissen, dass unser letzter Post schon ein Weilchen zurück liegt. Wir finden das auch schade und hatten schon ein ganz schlechtes Gewissen. Aber ihr müsst wissen, dass wir derzeit an einem neuen, großen Projekt für den Blog arbeiten. Und da stecken wir ziemlich viel Zeit rein. Worum es dabei genau geht, wollen wir noch nicht verraten, aber so viel ist sicher: da kommt was Großes auf euch zu! Also seid gespannt und bleibt am Ball =)

Doch heute habe ich erstmal ein neues Rezept für euch. Genau das Richtige an so einem kalten, düsteren und nebligen Novembertag! Dieses leckere Curry wärmt von innen und lässt euch glatt das miese Wetter da draußen vergessen. Schließt einfach die Augen, stellt euch einen weißen Sandstrand vor und probiert dieses Curry. Und schwupps, fühlt ihr euch ins sonnige Thailand versetzt! Nun ja, zumindest kulinarisch. Dieses Gericht ist perfekt für Fans der asiatischen Küche und alle, die es gern etwas schärfer mögen ;-)




Thai-Curry mit Hühnchen

Ergibt ca. 4 Portionen.

Zutaten:

  • 1 EL Öl
  • 2,5 EL grüne Currypaste*
  • 1 große Aubergine, gewürfelt
  • 350 g Hähnchenbrust, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 150 g Zuckerschoten (gefrorene eignen sich super!)
  • 150 g Broccoli (auch hier funktioniert TK bestens)
  • 1 rote Paprika, in Streifen
  • 3 TL Basilikum, gehackt oder in Streifen
  • 1 Dose Kokosmilch
  • 300 ml Wasser
  • 2 EL Fischsauce
*Die grüne Currypaste hat es in sich! Wenn ihr 2,5 EL davon verwendet, wird es schon ziemlich scharf. Also seid vielleicht erstmal vorsichtig damit und probiert, wie viel für euch okay ist.

Zubereitung:

Das Öl in einer großen Pfanne oder einem hohen Topf erhitzen. Die Currypaste dazugeben und kurz braten, bis sich Blasen bilden. Dann 1/3 der Kokosmilch dazugeben und gut verrühren. Anschließend die restliche Kokosmilch hinzufügen. Hähnchenbrust, Aubergine, Zuckerschoten, Broccoli und das Wasser zugeben und etwa 5 Minuten bei starker Hitze garen. Zum Schluss die Paprika, das Basilikum und die Fischsauce hinzufügen, den Herd auf die mittlere Stufe zurückdrehen und weitere 5-8 Minuten garen, bis das Hähnchen durch ist. Dazu schmeckt Basmatireis.

Guten Appetit!

Liebe Grüße, Isy

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...