Cornish Pasties


hmmm :) Diese leckeren, aus Cornwall stammenden, Pasteten hab ich das erste Mal diesen Sommer in England gegessen. Und hab mir sofort vorgenommen das zuhause auch mal zu probieren. Und... hier ist das Rezept. Natürlich gibt es diese typisch englischen Pasteten in ungefähr tausend Variationen, aber die ich euch heute zeigen möchte, ist die typischste :)

Ihr braucht (für 4 Portionen):

für den Pasteten-Teig
  • 225g Mehl (450er)
  • etwas Salz (1-2 Prisen)
  • 115g kalte Butter
  • 5 EL kaltes Wasser
für die Füllung
  • 100g Zwiebeln, fein geschnitten
  • 200g Kartoffeln, in ca 5mm große Stücke geschnitten
  • 200g Rumpsteak, in ca 5mm große Stücke geschnitten
  • Salz und Pfeffer
  • 1 Ei

Und so geht's:



Zuerst wird der Teig gemacht. Dazu siebt ihr einfach das Mehl in eine Schüssel, schneidet die Butter in ca. 1cm große Würfel und gebt sie dazu. Jetzt knetet ihr das Ganze so lange, bis eine krümelige Masse entsteht.





                                                
Dann wird das Wasser dazu gegeben und weiter geknetet, bis der Teig glatt wird. Der Teig wird nun zu einer Kugel geformt und in Frischhaltefolie für ca. 30 min in der Kühlschrank gelegt.








Jetzt geht's an die Füllung, während der Teig im Kühlschrank ist





Das Rumpsteak, die Kartoffeln und die Zwiebeln in Stücke schneiden, in einer Schüssel mischen und mit Salz und Pfeffer würzen.





Den Ofen auf 200° C vorheizen, denn der Ofen muss schon richtig heiß sein, wenn die Pasteten rein kommen.






Jetzt werden die Pasteten gefüllt:

                                               
Dazu den Teig aus dem Kühlschrank nehmen und ausrollen. Einen Teller (Durchmesser ca. 10-15cm) nehmen und auf den Teig legen. Mit einem Messer drumherum schneiden.



Jetzt die Füllung in die Mitte des Teiges legen. Und den Rand mit geschlagenem Ei bepinseln.




Jetzt die Pastete zusammenklappen, und die Enden richtig verschließen. Die Pastete außen komplett mit Ei bestreichen.



Am Besten die Pasteten aufrecht auf das Backblech stellen und für ca. 45 min, bis sie goldbraun sind, backen lassen.
Wenn sie während des Backens zu trocken werden, zwischendurch 1-2 erneut mit Ei bestreichen.




Und wenn ihr sie dann rausnehmt und sie sind goldbraun, dann sind sie genau richtig!




Jetzt wünsch ich euch viel Spaß beim Nachkochen und natürlich auch beim Essen!


Liebe Grüße, Coco

1 Kommentar:

  1. Uuii das sieht ja lecker aus! Gefällt mir richtig gut :) Wird auf jeden Fall ausprobiert!

    AntwortenLöschen

Wir freuen uns, wenn ihr ein paar nette Worte da lasst!
Anregungen, Kritik, gern auch Lob, das ist es was einen Blog erst lebendig macht :)

Related Posts Plugin for WordPress, Blogger...